TourismusCamp 2010 – Tag 2

Wie es sich für fleissige Touristiker gehört, ging es am Sonntag früh schon gegen 9:00 Uhr weiter. Zunächst einmal wurde beim 1.Kaffee der kommende Tag und die einzelnen Sessions geplant. Pünktlich um 10 Uhr ging es dann auch in den verschiedenen Räumen wieder mit den Vorträgen los und schon zu Beginn war die Entscheidung in welche Session man gehen soll sehr schwierig. Dies trifft nicht nur auf die Themen “Die Marke ist tot” und “Regionales Contentmanagement im Web 2.0″ zu, die beide zeitgleich liefen und gut besucht waren, sondern gilt eigentlich für das komplette Wochenende.
Und auch um 11:00 Uhr bei den Themen “StudiVZ vs. Facebook” und “Ist die Vermarktung von Ferienwohnungen Aufgabe der Destination?” fiel die Auswahl nicht leicht. Gerade die anwesenden Destinationen (vertreten vor allem Österreich, aber auch Bayern und Südtirol) zog es in den großen Raum A, um über die zukünftige Rolle beid er Vermarktung von Ferienunterkünften zu diskutieren. Die Initial-Beiträge dazu kamen von Gregor (neuer Fewo-Service in Montafon) und Carsten (BestFewo) und schon hier gab es unterschiedliche Meinungen zur zukünftigen Rolle.
Nach dem leckeren Mittagessen (großes Lob an die Küche und den sehr guten Service) zog dann vor allem das Thema “Automatisierte Kundenservice über soziale Netze” das Interesse auf sich und Michael (swoodoo) konnte spannende Neuigkeiten aus dem Swoodoo-Labs als kleine “Weltpremiere” zeigen. Sehr spannend.

Nach 2 Tagen TourismusCamp in Eichstätt bleibt die gute Organisation, die spannenden Sessions und vor allem die angenehme und offene Gesprächsathmosphäre in Erninnerung. Hier gab es sehr offenes Feedback zu den verschiedensten Themen. Und jeder Teilnehmer war auch bereit, ein paar “kleine Betriebsgeheimnissse” und Erfahrungen mit den anderen zu teilen.

Be Sociable, Share!
  • more TourismusCamp 2010   Tag 2
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 25. Januar 2010 19:37
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: auf Reisen

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben